Schöner bloggen mit Bellarina

Bellarina.ch ist ein neuer Blog über das Leben und über Liefestyle. Die pensionierte Bloggerin Rina schreibt täglich über ihren Alltag, ihre Ausflüge, Spaziergänge und Erlebnisse. Besonders die Bilder gefallen mir immer sehr gut. Rina hat mir ihrem Blog „Bellarina“ einen sehr schönen Namen ausgedacht. Lesenswert.

Gemütlichkeit mit einem Ledersofa erzeugen

Die heutige Welt wird immer mehr durch Stress und Hektik gekennzeichnet, und die Ellenbogengesellschaft ist allerorts anzutreffen. Für viele Menschen wird daher das eigene Zuhause zu einem immer wichtigeren Rückzugsort, an dem sie sich wohlfühlen und Kraft für den Alltag auftanken können.

Aus diesem Grund gewinnt die individuelle und genau auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittene Wohnungseinrichtung immer mehr an Bedeutung. Gemütlichkeit schlägt oft die reine Funktionalität, und für die perfekte Wohnungseinrichtung wird heutzutage nicht selten deutlich mehr Geld als früher in die Hand genommen. Eine nicht unwichtige Rolle spielt dabei auch das Ledersofa.

Moderne Einrichtungsstile sorgen für Behaglichkeit

Der romantische Stil, der Landhaus-Stil, der Shabby-Chic oder aber auch der skandinavische Einrichtungsstil sind derzeit schwer in Mode. Sie alle verfolgen ein Ziel: Das Zimmer oder die gesamte Wohnung soll ein Höchstmass an Behaglichkeit ausstrahlen und seine Bewohner stets willkommen heissen. Warme oder helle Farben an den Wänden und bei den Möbelstücken verströmen eine freundliche Atmosphäre. Auch Accessoires sind weit verbreitet, die jedem Raum eine eigene Note geben und gerne auch einmal die Vorlieben seiner Bewohner wiederspiegeln dürfen. Das Ledersofa ist in all diesen Einrichtungsstilen dafür da, für Gemütlichkeit zu sorgen. Es ist das Möbelstück, auf dem herrlich entspannt werden kann.

Die Vorzüge des Ledersofas

Ein Ledersofa ist in vielen verschiedenen Designs und Formen zu bekommen, und auch bei den Farben gibt es eine grosse Auswahl. Ledersofas sind in der Regel weich gepolstert, und der Bezug selbst besitzt eine tolle Haptik, die ihresgleichen sucht. Ohne Probleme können auf einem Ledersofa viele Stunden im Sitzen oder Liegen verbracht werden. Auch wenn Gäste kommen, werden diese in den meisten Fällen auf das Sofa gebeten.

Auf einem Sofa wird ein schönes Buch gelesen oder Fernsehen geschaut. Natürlich ist die Couch oder Polstergruppe auch immer der richtige Ort, um eine Tasse Tee zu geniessen oder um ein erholsames Schläfchen zu machen. Ledersofas sind zumeist resistent gegen Flecken. Im Gegensatz zu Stoffsofas müssen die Bezüge nicht in der Waschmaschine gereinigt werden. Wird auf einem Ledersofa einmal etwas verkleckert, dann kann der kleine Schaden schnell mit einem Lappen und etwas Wasser beseitigt werden. Auch der weitere Pflegeaufwand ist überschaubar: Zwei- bis dreimal im Jahr sollte das Leder mit einer speziellen Lotion eingerieben werden, damit es nicht an Feuchtigkeit verliert. Andernfalls könnte es spröde werden und reissen.

Das Ledersofa in allen Variationen

Ein Ledersofa lässt sich in allen Variationen finden. So gibt es Modelle, die als klassischer Zwei- oder Dreisitzer daherkommen. Wer Wert auf noch mehr Gemütlichkeit legt, der sollte auf ein Sofa mit Récamière setzen. Wer mehr Platz braucht, dem ist in vielen Fällen mit einem schönen Ecksofa oder einer Wohnlandschaft gut geholfen. Eine Mischung aus Sofa und Liege ist der Ottomane. Auch dieser lässt sich häufig mit einem Lederbezug finden.

© agentur-belmedia.ch

Krankenkassenvergleich Schweiz

In der Schweiz ist die gesetzliche Leistung der obligatorischen Grundversicherung bei jeder Krankenkasse genau gleich. Aus diesem Grund lohnt sich ein Vergleich der Krankenkassen und der Krankenkassenprämien umso mehr.
Das kostenlose Prämienvergleichsportal hat es sich zum Ziel gesetzt, die Krankenkassenprämien aller Schweizer Krankenkassen aufzulisten und zu vergleichen.
Der Vergleich kann man direkt auf der Website von www.krankenkasse-vergleich.ch machen und kann auch online eine  Offertanfrage an die entsprechende Krankenversicherung stellen.

Zudem erhält man wertvolle Tipps, wie man seine Prämien noch tiefer halten kann mit der Wahl von Zusatzoptionen wie verschiedenen Hausarztmodellen oder Telemedizin.
Selbst die Wahl der Franchise (Selbstbehalt) hat einen sehr grossen Einfluss auf das gewählte Prämienmodell und hat weiteres Sparpotential.

Prämienvergleich Schweizer Krankenkassen

Die Kosten für die Krankenkassenprämien steigen jedes Jahr überdurchschnittlich.
Die obligatorische Krankenkasse kann man nicht ersatzlos kündigen. Es ist aber sinnvoll, jedes Jahr die Prämien aller Krankenkassen zu vergleichen und sich für die günstigste Krankenversicherung zu entscheiden.
Auch Zusatzversicherungen wie Halbprivat sollte man jedes Jahr prüfen und verschiedene Offerten einholten.
Die Kündigung der Zusatzversicherung sollte man aber nicht überstürzen, da die Krankenkassen nicht verpflichtet sind, jemanden zu versichern.
Gerade ältere oder kranke Versicherte sollten sich das gut überlegen und die Zusatzversicherung bei der bestehenden Kasse belassen.

Das Gute daran ist, dass eine Krankenkasse die Zusatzversicherung nicht an die Grundversicherung koppeln kann.
Es ist also möglich, die günstigere Grundversicherung bei einer anderen Krankenkasse zu haben als die bestehende Zusatzversicherung.
Dies kann bei Zahnzusatzversicherungen und Alternativmedizin sinnvoll sein.

Beim Arzt oder im Spital gibt man einfach die beiden entsprechenden Krankenkassen an. Die Leistungserbringer rechnen dann mit den Krankenkassen direkt selber ab und schicken ihnen die Schlussabrechnung zu.

Die Wahl der richtigen und vorallem günstigen Krankenkasse ist keine Hexerei.
Nehmen Sie sich die Freiheit und wechseln Sie zu einer günstigen Krankenkasse Ihrer Wahl.

Wettbewerb: Geld gewinnen

Wie die meisten stecke ich im Januarloch. Die Steuerrechnung flattert auch bald ins Haus und Geld für Ferien habe ich nicht übrig.
Die Suche nach einem kostenlosen Wettbewerb mit Bargeld als Gewinn scheint aussichtslos. Meistens bekommt man den gewonnenen Gegenstand. Nicht schlecht, aber Geld hilft in den meisten Fällen mehr. Mit Geld kann man seinen eigenen Traum verwirklichen. Ganz egal ob für die Steuern, ein neues Auto, Skiferien oder einfach
um sich etwas Schönes zu gönnen. Ein finanzieller Zustupf ist bei einem strapazierten Budget immer willkommen.

Bei Wettbewerb.ch habe ich kostenlose Wettbewerbe gefunden, wo man auch wirklich Geld gewinnen kann!
Gerne verrate ich hier meinen Tipp, denn geteilte Freude ist doppelte Freude und bring mir vielleicht Glück, Geld zu gewinnen!

Simply Clean mit Jemako

Mit Jemako macht das Putzen wieder Freude. Nie war es einfacher eine sauber Wohnung zu haben. Dank den Reinigungsmitteln von Jemako geht alles wie im Handumdrehen.
Absoluter Topseller sind die Mikrofasertücher von Jemako.